Frank Gadinger verlässt die Politikwissenschaft in Mainz

Am Montag, den 30. November 2009 ist der letzte offizielle Arbeitstag unseres Kollegen Frank Gadinger. Ich möchte die Gelegenheit benutzen, Frank für sein großes Engagement in Forschung und Lehre an unserem Institut zu danken.

Während seiner Zeit an der Universität Mainz hat Frank Gadinger eine ganze Reihe interessanter und innovativer Publikationen veröffentlicht und auf diese Weise das fachliche Ansehen unseres Instituts gestärkt. Er war außerdem sehr engagiert in der Lehre und hat deshalb einen nachhaltigen Eindruck bei unseren Studierenden hinterlassen. Viele werden sich noch lange gerne an seine Lehrveranstaltungen und/oder an den Besuch seiner Sprechstunden zurück erinnern.

Der vielleicht wichtigste Beitrag von Frank Gadinger soll jedoch besonders hervorgehoben werden: Nach dem plötzlichen und tragischen Tod von Prof. Herbert Dittgen oblag es ihm, zusammen mit Wolfgang Muno die Arbeitsfähigkeit der Abteilung Internationale Politik aufrecht zu erhalten und die Kontinuität über die Lehrstuhlvertretungen hinweg zu bewahren. Ohne den engagierten Einsatz dieser beiden Kollegen wäre die schwierige Aufgabe nicht gelungen. Beide haben in dieser Zeit sehr eng zusammen gearbeitet und verdienen deshalb unseren Dank und unsere professionelle Anerkennung.

Frank Gadinger verlässt uns zwar formal, bleibt aber der Abteilung Internationale Politik zumindest solange treu und eng verbunden bis seine Dissertation abgeschlossen ist, die sich nunmehr auf der Zielgeraden befindet.

Für diese wichtige Aufgabe sowie für seinen weiteren Weg in der Politikwissenschaft wünschen wir Frank Gadinger alles erdenklich Gute, viel Erfolg und das notwendige Quäntchen Glück.

Christian Tuschhoff

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.